Bahnenbeschreibung Hirschgarten
Stand August 2009, erstellt von Mark Arnold


Druckversion
Die Bahnen im Hirschgarten wurden im Frühjahr 2009 renoviert. Diese Beschreibung ist nach den ersten Eindrücken erstellt. Neue Erkenntnisse werden eingearbeitet.
Der Lack wurde komplett abgeschliffen und die Bahnen grundiert und verfestigt.  An den meisten Bahnen sind die Schlagvarianten gleich geblieben.
Fotos zu den Bahnen jeweils unter dem entsprechenden Bahnen - Link

Bahn 1
Variante 1: D 084, Reisinger Ba 10:0 oder Amigo je nach Temperatur.
Über linke Vorbande links am Loch vorbei auf Rücklauf spielen. Man muss im Vorlauf etwas dichter am Loch vorbei als früher.
Variante 2: D 084, Reisinger Ba 10:0 oder Amigo je nach Temperatur.
Gradschlag leicht links setzen und gerade wegspielen, ebenfalls mit linkem Rücklauf.
Variante 3: Reisinger Pascal, mg Turbo 2.
Von rechts deutlich nach links auf Rotation spielen. Ball muss den Endkreis ca. auf der linken Absetzlinie erreichen und fällt dann im 4. oder 5. Lauf .  Heimatgefahr (bester aber auch schwierigster Schlag).

Bahn 2
Variante 1: MSV Mainz-Pistenteufel,  Reisinger HBSV 2009, BoF Anna Nitschke.
Die Ballwahl hängt stark von der Luftfeuchtigkeit ab.
Von rechts über linke Bande (sehr lang spielen) an die linke Platte. Hat auch Chancen, wenn mitten durch und linker Rücklauf. Wenn der Ball nicht frei liegt immer nach 12 Uhr frei spielen. Wasserloch auf 12 Uhr ist aber etwas schlechter geworden. Das Tempo muss beim Freispielen jetzt besser stimmen.
Variante 2: H4.
Sicherheitsschlag über linke Seite bei 12 Uhr freilegen. Bei nasser Bahn wohl am besten, da die Bande unberechenbar wird und der Ball dann schnell hinter einer Platte liegt.

Bahn 3
Reisinger WM Steyr, SV Mannheim No1 Baumer, evtl. bei sehr hohen Temperaturen auch Bälle wie Reisinger Caddy 0
Nicht zu fest spielen, da der Ball sonst wieder aus dem Hindernis herauskommen kann. Putten trainieren!
Das Hindernis wirft den Ball immer relativ weit nach rechts aus. Die Bahn zieht hinten komplett links. Dementsprechend muss die Laufgeschwindigkeit des Balles gut passen.

Bahn 4
Classic 4, Classic 3
Nicht zu langsam spielen, da die Bahn vorm Hindernis merklich nach links zieht. Tote Bälle sind nicht mehr gut.

Bahn 5
Maier The Gun, Maier Olching
Von links an den 3. Anker spielen. Viele Vorlaufasse; Rücklauf von rechts geht nicht mehr. Dafür gibt es jetzt einen recht guten Rücklauf von knapp links.

Bahn 6
Ravensburg Alex Geist 1 kx, Ravensburg 250-252 je nach Temperatur
Von rechts über linke Vorbande ca. 10cm rechts am Loch vorbei auf Rücklauf spielen.  Mann muss etwas dichter am Loch vorbei als früher. Überschnittgefahr ist auch geringer geworden.
Putten von 3:00 und 9:00 Uhr trainieren.

Bahn 7
Schneller, speckiger Rohling,  Euro 60
Ball kann man noch vor dem Hügel auftippen lassen. Die schnellen Bälle nicht zu hoch spielen, da sie sonst leicht aus dem Endkreis springen. Endkreis kullert gut. Es gibt lediglich am Rand einige tote Stellen. Beim Putten Ball nur leicht antippen und ins Loch kullern lassen.
Endkreis ist oft schmutzig wegen der umstehenden Nadelbäume.

Bahn 8
Nifo 2, H4, 3D 263, Classic 2
Links außen setzen und  rechts durchs Hindernis spielen. Tempo muss 100%ig stimmen. Sehr geringe Ass-Chance. Putten unbedingt trainieren.

Bahn 9
Reisinger WM Steyr, Ravensburg 381, Weinheim
Von links nach rechts spielen. Ball muss mittig bis ganz rechts ins Hindernis eingespielt werden. Vom Tempo her sollte der Ball nur etwas mehr als Lochlänge haben.  Bahn zieht etwa 15 cm vor dem Loch stark nach links. Bahn ist schwieriger geworden, da man eine kleinere Toleranz beim Tempo hat.

Bahn10
Variante 1: Classic 2,3,4, 3D DJM Mainz 99, je nach Temperatur
Von halbrechts leicht nach links spielen. Der Ball muss ca. 10 cm links am Loch vorbei, um dann im Rücklauf zu fallen.
Variante 2: Deutschmann Super 6 speckig, Migo 60 speckig, Reisinger Pascal 2
Rotationsschlag. Von halbrechts links an den Zenit der ersten Welle spielen. Der Ball läuft dann rechts in den Endkreis und fällt im 3. oder 4. Lauf.
Variante 3. Deutschmann Super 6 speckig, Migo 60 speckig, Reisinger Pascal 2
Rotationsschlag. Von rechts gerade spielen, ohne die Bande zu berühren. Der Ball läuft dann rechts in den Endkreis und fällt im 3.oder 4. Lauf. Dieser Schlag ist vom Tempo her einfacher als der Bandenschlag, allerdings ist die Richtung nur schwer zu kontrollieren.

Bahn 11
Nifo 2, H4, Classic 1
Nicht zu locker spielen, da die Bahn nach dem Ende der Schiene deutlich links zieht! Putten von 01:00 Uhr trainieren.

Bahn 12
Variante 1: Nifo 2, Classic 2, 3D 263.
Von rechts durchspielen ohne die Platte zu berühren. Ball zieht dann von der rechten Bande im Vorlauf zum Loch. Man muss deutlich fester spielen als vor der Renovierung.
Variante 2: Ravensburg Team Wetzlar roh, ABZ roh
Rotationsschlag. Aus der Mitte zügig an die schräge Platte spielen (ca. an der roten Linie treffen). Ball soll links in den Endkreis laufen und hat sehr gute Chancen im 3. und 4. Lauf.
Man macht zwar sehr viele Asse, wenn der Ball aber mal nicht fällt, liegt man zu 90 % weit in der Heimat.
Putten aus der Heimat unbedingt trainieren. Dabei ist es besser über die rechte Seite zu rotieren. (Bande in Höhe des Loches  neben dem Anker anspielen)

Bahn 13
D 083, Amigo, Amica Gelb warm.
Von ganz rechts mit mittlerem Tempo in die Welle spielen. Der Ball muss ca. 10 cm rechts am Loch vorbei an den Anker und kommt dann im Rücklauf. Putten trainieren! Bahn ist unverändert geblieben

Bahn 14
SV Golf Germany 1997, MG Bundesliga 1994
Dreibandenschlag. Von halbrechts an die linke Vorbande spielen auf Vorlauf, bei richtigem Tempo linker Rücklauf möglich. Der rechte Rücklauf ist praktisch nicht mehr vorhanden. Bahn ist hier schlechter geworden. Der Dreibandenschlag bringt aber immer noch die besten Assquoten. Diese Bahn verändert sich sehr oft und ist bei warmen Temperaturen oder hoher Luftfeuchtigkeit nur schwer zu spielen, da der Ball an der 2. Band abklemmt.

Bahn 15
Classic 3-5 je nach Temperatur.
Von leicht links der Mitte gerade spielen. Bahn zieht vorm Hindernis merklich nach rechts. Rücklauf von links (Ball sollte je nach Tempo 5 bis 10 cm am Loch vorbei). Mit Glück auch Rücklaufasse von etwas weiter rechts vorbei. Wenn der Ball auf dem Plateau liegt, sollte man immer leicht rechts runterspielen.


Bahn 16
Stein, 3D 363, Classic 3.
Von der Mitte mit Lochtempo durchs Hindernis spielen. Der Ball geht dann an die linke Bande und zieht zum Loch  (Temposchlag). 3D 363 und Classic 3 nur bei warmem Wetter zu empfehlen, da man sonst sehr zügig spielen muss, um überhaupt in den Kreis zu kommen.

Bahn 17
MG Weichei, Ravensburg 383, D081
Von rechts halblinks durchs Hindernis spielen. Der Ball läuft im Bogen ca. 5 bis 10 cm links am Loch vorbei und fällt dann im Rücklauf. Am besten ist es zügig nur auf Rücklauf zu spielen.
Halbrotation geht wieder mit Bällen wie D087 speckig.


Bahn 18
Variante 1: Granit, Mini
Gradschlag. Von leicht rechts der Mitte gerade spielen.
Variante 2: Granit, Mini, Schwarzpunkt
Über linke Vorbande von leicht rechts der Mitte an den weißen Punkt an der Bande spielen.