Aktuell 2014



03.10.14
12. Hirschgarten-Bembelturnier vom Feinsten
Unser Freundschaftsturnier am Tag der Deutschen Einheit erwies sich einmal mehr als gern gesehener Treffpunkt der Minigolfer zum Ende einer Saison.
 
Viele erfreuliche Dinge gibt es wieder für unser Turnier zu verbuchen. Den ganzen Tag Sonne bei über 20 Grad ist für einen Oktobertag im Hirschgarten schon etwas besonderes. Herbstlich dekorierte Tische, freies Buffet mit Handkäs, Brot und Süssem tun ein Übriges, um die Laune der Teilnehmer hoch zu halten,  auch wenn die Wartezeiten auf die eigentliche Sache, 3 Runden Minigolf, einmal etwas länger sind. Aber bei insgesamt 75  Teilnehmern nimmt man das wohl gerne in Kauf.
Alle Kategorien waren mit mindestens 4 Spielern besetzt, so dass überall ein echter Wettbewerb um die ersten Plätze stattfinden konnte.  Erfreulicher Weise hatten einige Aktive erstmals den Weg in den Hirschgarten gefunden, auch aus anderen Landesverbänden.
Blaugold Lippstadt, MSK Olching, VfM Berlin, MSV Bad Kreuznach hatten wir bis dato noch nicht in der Teilnehmerliste stehen.
Für die Spieler des  MSV Kreuznach war sicherlich die neue Ligeneinteilung in der Saison 2015 Motivation, die Anlage in Bad Homburg schon einmal vorab unter die Lupe zu nehmen. Und sie taten es mit großem Erfolg. Trotz ganz begrenzter Trainingszeit gingen zwei Tagessiege (Herren - Christian Wittwer, 33, 25, 29 Ges 87; Senioren AK2, Jörg Rainer Kindt, 27, 28, 30 Ges 85) an die Spieler von der Nahe.  Da darf sich unsere erste Mannschaft in der kommenden Saison auf einen starken Gegner gefasst machen.
Für viele gewöhnungsbedürftig ist der Beginn im Massenstart, wenn 9 Bahnen gleichzeitig besetzt werden. Dieser Modus verkürzt die Gesamtspieldauer aber um eine Stunde, was am Ende des Tages der Siegerehrung und der Heimfahrt zu Gute kommt.
Viele BGSV-Akteure konnten sich wieder in die Siegerliste eintragen. Bei den Herren blieb Torsten Nöll mit 88 Schlägen (28, 32, 28) nur einen Schlag hinter dem Sieger zurück, gefolgt von Eric Huber mit 91 (30, 31, 30).
Klar gewinnen konnte Patricia Krumay die Damenkonkurrenz mit 90 Schlägen (34, 29, 27) vor Doris Scheible (MSK Olching, 106) und Jutta Wilke-Klingelhöfer (CGC Rauschenberg, 126)
Bei den Senioren AK1 schaffte es Norbert Jakob diesmal mit 85 Schlägen (30, 27, 28) ganz nach oben auf das Podest, gefolgt von Harald Kantor (87 Schläge, 31, 27, 29) der den schlaggleichen Dirk Czerwek (VfM Berlin, 31, 24 (beste Tagesrunde), 32) im Stechen an Bahn 1 besiegen konnte. Michael Jäger (88; 31, 30, 27) und Oliver Lindemann  (89; 32, 27, 30) folgten mit jeweils einem weiteren Schlag Abstand.
Ganz hervorragend bei ihrem ersten Turnier schlug sich Bettina Galz, deren 101 Schläge (33, 35, 33) bei den Seniorinnen AK1 den 2 Rang hinter Ute Rothermel (MSC Bensheim-Auerbach, 91) und vor Rosi Schwarz (SG Weiterstadt, 106) bedeuteten.
Bei den Senioren AK2 kam Jürgen Galz mit 88 Schlägen (30, 29, 29) ebenfalls auf den zweiten Rang, gefolgt von Reiner Schramm (92; 30, 31, 31). Rolf Frank vergab nach zwei 28er Runden einen bessere Position als den 4. Rang mit einer 38 in seiner geteilten Runde des Massenstarts.
Überraschend der Einlauf bei den Seniorinnen der AK2, wo Marie Homm mit 109 Schlägen (36, 38, 35) vor der sonstigen Seriensiegerin Franziska Arnold (110. 34, 42, 34) und Christa Daukant (MSV Bad Kreuznach, 129) ins Ziel kam.
Die Jugendkonkurrenz beherrschte Hendrik Göttmann (SG Arheilgen, 97; 31, 31, 35), der deutlich vor Lars Becker (SG Arheilgen, 106) und Björn Klingelhöfer (CGC Rauschenberg, 109) siegte.
Bei den Schülern wieder zweimal BGSV auf dem Treppchen. Während man von Lukas Lindemann (96, 31, 34, 31) inzwischen ja Spitzenplätze gewohnt ist, überraschte Marco Weiss mit seinem 2. Rang (103; 33, 40, 30) und da besonders mit seiner abschließenden 30er Runde.  Vielleicht bekommen wir mit den Beiden und einem weiteren Schüler / Jugendlichen mal wieder eine Jugendmannschaft auf die Beine. Dritter wurde Maurice Freund von der SG Arheilgen mit 112 Schlägen.Komplette Ergebnisse.
Gut gelaunt und gestärkt von unserem Buffet (Handkäs hervorragend zubereitet von Roland Eichsteller, süffiger Süsser beschafft von Peter Hisserich) konnten die Gewinner bei der abschließenden Siegerehrung die obligatorischen Bembel (Erwachsene) und Bälle (Schüler und Jugendliche) von Sportwart Günter Arnold und 1. Vorsitzenden Ralf Herzog in Empfang nehmen. Die zufällige Paarwertung lässt dann am Ende immer noch alle Teilnehmer auf einen Ballpreis hoffen.
Michael Jäger / Joachim Mally, Igor Pekrul / Martin Rausch und Reiner Schramm / Daniel Wittwer waren diesmal die siegreichen, zusammengelosten Paare. Ganz zum Schluß durfte Moritz Maul von der SG Arheilgen unter allen weiteren Paaren noch einen Lucky Looser auslosen. Wie es der Zufall will, erwischte er sein eigenes Protokoll und verhalf sich und seinem Partner Martin Wolyniak zu einem Ballpreis.
Wieder mal ein tolles Turnier im Hirschgarten mit extrem vielen Teilnehmern für die heutigen Verhältnisse. So machen mir Veranstaltungen Spaß.
ARN


31.08.14
Jedermannturnier 2014 - 31 Teilnehmer mit guten Leistungen

DSCF6086 - sehr klein
Ein paar weniger Teilnehmer als in den vergangenen Jahren waren am Laternenfest-Sonntag im Hirschgarten erschienen.
Erstmals waren überhaupt keine Schüler vertreten und auch bei den Jugendlichen waren mit Catalina und Lavinia Stücker lediglich zwei Stammgäste am Start.
Dies sollte aber den gekommenen Gästen nicht die Laune verderben und so machte man sich kurz nach 10:00 Uhr auf die erste Runde, bestens unterstützt von den BGSV-Mitgliedern, die an jeder Bahn mit Rat und Tat und dem richtigen Ball zur Stelle waren.
Während in der ersten Runde Familien, Freunde und Bekannte möglich in einer Startgruppe zusammengemischt werden, werden die Spielgruppen der zweiten Runde dann getrennt nach Kategorien und nach dem Ergebnis der ersten Runde zusammengestellt. So kommt das Wettkampfgefühl eines Verinsturniers auch beim Jedermannturnier zu Stande.
Besonders in der Herrenkonkurrenz schenkten sich die drei Führenden nichts und legten jeweils eine 35er Runde hin. Somit blieb die Reihenfolge nach dem ersten Durchgang erhalten und Michael Helgert (36 + 35) kam mit 71 Schlägen als Sieger ins Ziel. Einen Schlag mehr brauchte Wolfgang Stücker (37 + 35), einen weiteren Schlag dahinter Michael Nischk (38 + 35). Sehr beachtliche Ergebnisse im Hirschgarten.
Ebenfalls keine Veränderung zur ersten Runde gab es bei den Jugendlichen, wo sich die Stücker Schwestern mit je 40 Schlägen in der zweiten Runde nichts schenkten und somit die um einen Schlag bessere erste Runde den Ausschlag für Catalina (47 + 40,  87) gegenüber Lavinia (48 + 40, 88) gab.
Anders bei den Damen, wo sich Helga Krug (43 + 37, 80) vom 3. Platz nach der Vorrunde noch auf den Siegerplatz vorspielte und die bis dahin führende Katja Stücker (39 + 47 , 86) auf Rang 2 verwies. Christina Lindemann (52 + 47 , 99) konnte die Zweite der Vorrunde, Nadine  Gombert  (41 + 59, 100) um einen Schlag auf den “Blech”- Rang verweisen.  Die kompletten Ergebnisse hier.DSCF7106 - sehr klein
Beim folgenden Schauturnier über 5 Bahnen heimsten die BGSV - Spieler bei gelungenen Schlägen wieder Applaus von den Gästen ein. Besonders die Rotationsschläge an den Bahnen 1 und 10 sorgen immer wieder für Anerkennung. Aber auch Rücklaufasse an Bahn 8 werden bestaunt.
Bei der anschliessenden Siegerehrung konnten Günter Arnold und Ralf Herzog wieder Jahresmitgliedschaften, Freikarten und Jubiläumsbälle an die Sieger verteilen.

Zu erwähnen bleiben noch die jeweils 11 Asse von Michael Helgert, Achim Philippus und Peter Lotz, die ebenfalls mit je 2 Freikarten prämiert wurden. Die drei ASS-Könige sind im Bild links festgehalten.

Trockenen Fußes konnte gegen 14:00 Uhr das Turnier beendet werden, was in diesem August ja auch erwähnenswert ist. Über 20 BGSV-Mitglieder haben wieder als Bahnenbetreuer zum Gelingen des Turniers beigetragen und Peter Droste hat tolle Fotos gemacht, von denen eine Auswahl hier zu sehen ist.
Auch die BGSV Akteure hat er bei ihrem Einsatz beim Jedermannturnier ins Bild gesetzt.
ARN

 

31.01.14
Mitgliederversammlung 2014 - Vorstand bestätigt

Die Hauptversammlung im Hirschgartenrestaurant wurde von 30 stimmberechtigten Mitgliedern besucht.
Nach der Begrüßung lieferten Ralf Herzog, Günter Arnold, Eric Huber und Andreas Krieger nacheinander ihre Jahresberichte für den
1. Vorsitzenden, den Sportwart, den Jugendwart und den Kassenwart ab. 

In den letzten beiden Jahren ist die Mitgliederzahl beim BGSV leicht gesunken.. Zum 31.12.2013 waren 69 Vereinsmitglieder registriert, davon 37 als aktive Mitglieder mit Spielerpass. Von den Teilnehmern des letzten Jedermannturniers haben 2 einen Mitgliedsantrag unterschrieben.

Im sportlichen Bereich konnte vom Mittelplatz der ersten Mannschaft in die Regionalliga Südwest berichtet werden, ohne in Abstiegsgefahr geraten zu sein.  In der neuen Saison folgte nach einem enttäuschendem Start in Dudweiler der tolle Rekordspieltag im Hirschgarten. Trotzdem liegt der BGSV mit 8 Punkten nur auf dem 5. Tabellenrang, allerdings punktgleich mit Mannheim und Arheilgen 2. Es folgen noch 3 Miniaturgolf- und ein Beton-Spieltag. In der stark besetzten Liga wird das Erreichen des Relegationsplatzes angestrebt..
Die aktuelle Plazierung der 2. und 3. Mannschaft in der Hessenliga entsprechen den Erwartungen. Für die 2. Hessenliga Mannschaft wird die Meisterschaft erwartet, um sich im Fall des Falles für das Relegationsspiel zur überregionalen Liga qualifizieren zu können. Der 3. Mannschaft ist wie im Vorjahr ein sicherer Mittelfeldplatz zuzutrauen.

Eric Huber konnte von ersten Erfolgen der Jugendabteilung berichten. Besonders hervor sticht dabei Lukas Lindemann, der als herausragendes Ergebnis einen 4. Platz bei der Beton-Wertung der DJM 2013 in Arheilgen verzeichnen konnte. Gute Ergebnisse bei der Hessenmeisterschaft, dem HBSJ-Pokal und der SWDJM runden das gelungene Sportjahr von Lukas ab. Beim Freitags-Training tummeln sich mittlerweile bis zu 5 Jugendliche im Hirschgarten und mit Marco Weiss hat ein weiterer Schüler einen Spielerpass erhalten.

Der Kassenbericht von Andreas Krieger zeigte eine Finanzsituation auf gleichem Niveau wie im Vorjahr. Bei den Einnahmen aus Kartenverkäufen startete das Jahr bedingt durch die kalte Wetterperiode sehr enttäuschend. Oster- und Pfingstgeschäft fielen gänzlich aus. Erst die guten Wochen während der Sommerferien ließen die Besucherzahlen steigen, um im verregneten Herbst wieder stark nachzulassen.
Ausgaben für Instandsetzungsarbeiten am Platz wurden deshalb auf einen niedrigeren Wert zurückgefahren.

Die Kassenprüfer Dieter Reinhardt und Winfried Homm konnten von einer einwandfreien Kassenführung berichten.
Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.

Michael Kaiser brachte als Wahlleiter die Neuwahlen zügig über die Bühne. Alle Alten Vorstandsmitglieder stellten sich zur Wiederwahl und wurden nahezu einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.
Als Kassenprüfer wurden Dieter Reinhardt, Winfried Homm und Rolf Frank als Vertreter wiedergewählt..

Zwei eingegangene Anträge wurden im Punkt Verschiedenes diskutiert.
Die von Günter Arnold  vorgeschlagene Bewerbung um die Ausrichtung des JLP 2015 im Hirschgarten wurde mehrheitlich befürwortet, allerdings muss ein geeigneter Partner mit einer Miniaturgolf - Anlage gefunden werden.

Oliver Lindemann hatte die Einsetzung von Peter Bittner als weiteren Jugendtrainer, besonders für Auswärtsspiele vorgeschlagen.
Eine kurze Diskussion schloss sich an. Anleitung von unseren Jugendlichen soll immer in Abstimmung mit dem Jugendwart erfolgen und kann von allen erfahrenen Spielern, die auf den auswärtigen Plätzen vor Ort sind, ausgeführt werden.

Eine ausführliche Information durch Günter Arnold über die Beschlüsse der DMV- Sportwartevollversammlung zu geplanten Reformen bei der Spielsaison und den Ligenzusammensetzungen ab 2015 schloss sich an. Auswirkungen auf den Spielbetrieb im HBSV wurden diskutiert und Vorschläge für die HSBV - Hauptversammlung besprochen.

Die Versammlung schloss mit der Bekanntgabe der Termine für den Frühjahrsputz auf unserer Anlage.
Am 15. und 22. März, jeweils ab 10:00 Uhr, werden wir den Hirschgarten in spielfähigen Zustand versetzen.
Ab dem Wochenende 15. / 16. März soll die Anlage dann wieder für unser Publikum öffnen, entsprechende Witterung vorausgesetzt.
Im März beschränken sich die Öffnungszeiten zunächst nur auf die Wochenenden, ab April ist wieder täglich geöffnet.  Montags bleibt Ruhetag.
ARN

31.01.14
Außerordentliche Mitgliederversammlung 2014 - Satzungsänderung vorgenommen
Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung stimmten 30 anwesende Mitglieder mehrheitlich für die von Harald Kantor vorgestellte Erweiterung der BGSV- Satzung.
DMV und lsbh hatten die Vereine auf eine geänderte Steuergesetzgebung hingewiesen und empfohlen, die Gewährung einer Ehrenamtspauschale in der Vereins-Satzung zu verankern. Durch Ergänzung um zwei Abschnitte im §13 der BGSV-Satzung ist die Versammlung dieser Empfehlung gefolgt.
ARN


29.01.14
Mitgliederversammlungen am 31.01.2014

Am kommenden Freitag gibt es im Hirschgarten die jährliche Mitgliederversammlung im Hirschgartenrestaurant.
Um 19:30 beginnt zunächst eine außerordentliche Mitgliederversammlung, bei der eine geplante Satzungsänderung vorgestellt und anschliessend von den Mitgliedern darüber abgestimmt werden wird.
Im Anschluss findet die ordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen statt. Für beide Versammlungen wurden Anfang Januar die Einladungen und Tagesordnungen verschickt.
Beim Punkt Verschiedenes wird über die geplanten Neuerungen beim Terminplan und den Ligenzusammensetzungen informiert.

Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.
ARN

© BGSV Bad Homburg e.V.