Aktuell 2013


07.12.13
Nikolausturnier und Abschlussfeier

Anders als befürchtet hatte Sturmtief ”Xaver” zwei Tage vorher den Hirschgarten verschont und der Platz präsentierte sich in akzeptablem Zustand.
Ergo stand der Durchführung unseres traditionellen Nikolausturniers nichts im Wege.
29 unerschrockenen BGSVler fanden sich ein, um das “wichtigste” Turnier des Jahres zu bestreiten und 27 beendeten auch die beiden Runden. Zwischen den Runden gab es ein warmes Süppchen um wieder ein wenig auf Betriebstemperatur zu kommen. 
Norbert Jakob, der ruhende Pol aus dem Rodgau, legte mit seiner 28 in der ersten Runde den Grundstein für seinen Erfolg bei den Ü50 Akteuren. Auch wenn die zweite Runde mit 34 Schlägen nicht ganz so gut ausfiel, behielt er den Spitzenplatz (62) mit einem Schlag vor Jürgen Galz (63), Andreas Krieger und Günter Arnold (je 64).
Bei den B50 Teilnehmern bestach unser Präsident, Ralf Herzog, mit zwei gleichmässigen Runden (31, 31) und siegte mit ebenfalls 62 Schlägen vor Eric Huber (64) und Oliver Lerch (66).
In der U18 waren 3 Teilnehmer am Start. Lukas Lindemann (79) behielt die Oberhand vor Julia Hövelmanns (85) und Marco Weiss (97).
Alle Teilnehmer durften anschliessend in den Lostopf greifen um sich einen der 10 verpackten Bälle als Lohn für die beiden Runden zu sichern. Die gezogenen “Nieten” wurden mit einem kleinen Schoko-Nikolaus versöhnt. Ergebnisse hier.

Im anschliessenden 18er Cup überstanden mit Marie Homm und Franz Krumay zwei Aussenseiter die ersten 4. Runde, um sich dann in Runde 5 allerdings Jürgen Galz geschlagen geben zu müssen, der als Einziger auch den 5. Versuch gerade in unserer 18 unterbrachte. Für ihn war damit der große Schoko- Nikolaus reserviert, alle anderen mussten sich mit dem kleinen Modell als Trostpreis begnügen.

Zur Abschlussfeier trafen sich über 40 Mitglieder dann wieder in gewohnter Umgebung im Hirschgarten-Restaurant. Nach gemütlicher Kaffee-Runde, zu der wir auch unsere Ehrenmitglieder Gertrude und Walter Merz begrüssen konnten, nahm Ralf Herzog die Ehrungen für Mitglieder mit runden Geburtstagen im vergangenen Jahr vor. Marga Kiene und Dieter Reinhardt konnten auf 25 jährige Mitgliedschaft zurückblicken und je  einen Präsentkorb mit nach Hause nehmen. Auch an die jungen Mitglieder wurde gedacht und eine Nikolaustüte für unsere Nachwuchsgolfer war ebenfalls im Gepäck des ersten Vorsitzenden.
Sportwart Günter Arnold konnte die Siegerehrungen für die Vereinsrangliste und den Vereinspokal vornehmen und dabei erstmals in der BGSV-Geschichte mit Franziska Arnold eine Frau auszeichnen. Eine dichte Traube bildete sich um den Ballkoffer, als sich die 10 besten Teilnehmer der Vereinsrangliste einen Ball aussuchen durften. Ausserdem wurden noch kurz die sportlichen Highlights der Saison mit dem Rekordspieltag der Regionalligamannschaft Ende September im Hirschgarten und dem 4. Beton-Rang von Lukas Lindemann bei der Jugend DM in Arheilgen beleuchtet.
Danach war Torsten Nöll an der Reihe, der seine private Aktion der Assewertung innerhalb unserer Vereinsrangliste abschliessen konnte und gewonnene Bälle und Wertgutscheine an die Sieger verteilte. Und zu guter Letzt überraschten Rolf Frank und Harald Kantor ihre Spielpartner aus der Sonntags- Kafferunde mit speziell gefertigten Tassen, die das Porträt der “Kaffeediebe” trugen. Ein gelungener Abschlussnachmittag im Kreise des BGSV.
Auf ein Neues in 2014.   ARN

29.09.13
Spieltag der Rekorde im Hirschgarten - BGSV sehr gut positioniert

Der zweite Spieltag der Saison sah den BGSV zweimal als Ausrichter eines Punktspiels. Die Regionalliga Südwest gastierte im Hirschgarten und unsere erste Mannschaft hielt dem Druck, unbedingt ein gutes Ergebnis erzielen zu müssen, glänzend stand. Gleichzeitig hatte die dritte Mannschaft ihr Heimspiel auf der Anlage des MGC Bad Homburg in Kirdorf. Auch hier überzeugten die beiden BGSV Mannschaften mit dem ersten und zweiten Platz des Spieltages. Am Ende strahlten alle BGSV-Akteure mit dem tollen Spätsommerwetter um die Wette. Von solchen Spieltagen kann man gar nicht genug bekommen.

Regionalliga im Hirschgarten
Einen Spieltag der Rekorde sahen die Teilnehmer am letzten Septemberwochenende im Hirschgarten. Die bärenstarke Vertretung vom KC Homburg 1 zerbröselte alle bisherigen Platzrekorde auf unserer Anlage. Die Rekorde aus dem Jahre 1999, als die erste Bundesliga im Hirschgarten gastierte, wurden samt und sonders unterboten.
Beste Einzelrunde: Gerrit Britz 22 (bisher Harald Erlbruch 24)
Bestes Ergebnis über 4 Runden: Pascal Gillen 106 (bisher Harald Erlbruch 108)
Beste Mannschaftsrunde KC Homburg: 159 (bisher Hardenberg Pötter 169)
Bestes Mannschaftsergebnis KC Homburg: 684 (bisher Hardenberg Pötter 702)
Klar, dass die Homburger Mannschaft damit den souveränen Tagessieg mit ins Saarland nehmen konnte.
Ebenfalls rekordverdächtig die Dauer des Spieltages. Bei bestem Minigolfwetter von 09:00 bis um 17:40 Uhr. Auch das geht auf das Konto der Mannschaft aus Homburg, deren beide Ex-Bundesligaspieler Spreier und Klosek die erlaubte Schlagzeit immer in Anspruch nehmen, manchmal auch noch ein wenig mehr.

Aber auch die erste Mannschaft des BGSV konnte sich in die Liste der Rekorde mit eintragen. Die zweite Mannschaftsrunde fiel mit 168 Schlägen extrem gut aus und war zu diesem Zeitpunkt neuer Platzrekord, hielt aber nur bis zur dritten Runde in der Homburg die 159 spielte. 714 Schläge über 4 Runden  hat noch keine BGSV Mannschaft im Hirschgarten geschafft. Ein Vergleich zu den letzten 3 Spielzeiten in der Regionalliga (776; 765; 781) zeigt dies deutlich auf. Die vielen Trainingsrunden bei der Vereinsrangliste haben sich wohl doch ausgezahlt. Turnierleiter Torsten Nöll hatte sichtlich Spass daran, die Superlativen zu Papier zu bringen.

Der neue BGSV Rekord wurde dann auch mit dem 2. Tagesrang belohnt. In veränderter Mannschaftsaufstellung gab es  eine ganz geschlossene Mannschaftsleistung. Jörg Weber, Roland Eichsteller und Eric Huber waren neu im Team und konnten ihre Stärke im Hirschgarten bestätigen. Die Einzelergebnisse lauten wie folgt: Peter Hisserich (115), Reiner Schramm (115), Jörg Weber (119), Michael Jäger (121), Roland Eichsteller (122), Ralf Herzog (122) und als Ersatzspieler Erich Huber (118). Oliver Lerch fungierte diesmal als Betreuer, präparierte die Mannschaftsbälle und legte viele Meter im Hirschgarten zurück. 
In der Tagestabelle folgten dann Mannheim (723), Arheilgen 2 (726), Bensheim-A. (735) und die zweite Vertretung des KC Homburg (738). Diese 738 Schläge hätten in den vergangenen 3 Spielzeiten immer zum Tagessieg im Hirschgarten gereicht.  Regionalliga-Ergebnisse
Die Saisontabelle sieht nun den KC Homburg 1 weit in Front mit 20 Punkten, gefolgt von Bensheim-A. (10) und dann mit je 8 Punkten  die Teams aus Arheilgen, Mannheim und vom BGSV. Die zweite Vertretung aus Homburg hat 6 Punkte auf dem Konto. Diese Konstellation zeigt, dass die erreichten 8 Punkte im Heimspiel bitter notwendig waren, um die Hoffnung auf den Relegationsplatz aufrecht zu erhalten. Nach der Winterpause geht es beim KC Homburg auf einer Miniaturgolf-Anlage weiter und wir werden auch in den darauf folgenden Spieltagen um jeden Punkt kämpfen müssen. Die Chance wurde gewahrt und dafür gilt allen BGSV Spielern ein dickes Lob.

Hessenliga in Kirdorf
Auch in Kirdorf herrschte eitel Sonnenschein nach dem Spieltag. BGSV 2 gewinnt vor BGSV 3 und der vermeintlich grösste Konkurrent für den Spitzenplatz aus Bensheim-Auerbach erreicht nur Rang 5.
Der Tausch in der Aufstellung der zweiten Mannschaft gegenüber dem ersten Spieltag verlief völlig problemlos. Andreas Krieger hatte den Part von Eric Huber auf der Startposition übernommen und kam mit 118 Schlägen ins Ziel. Volker Bartmann ersetzte Jörg Weber auf Position 4 und spielte ebenfalls 118. Den meisten Trainingsaufwand hatte Jürgen Galz investiert und spielte mit 114 das beste Mannschaftsergebnis. Franziska Arnold (120), Patricia Krumay (128 ) und Dieter Reinhardt (122) vervollständigten zu den 720 Schlägen für den ungefährdeten Platz 1 und blieben damit einen Schlag unter dem Ergebnis vom Vorjahr.
Gar 31 Schläge besser als in der letzten Saison (781) spielte unsere dritte Mannschaft und erreichte mit 750 Schlägen Rang 2. Dabei hatte man diesmal mit nur 6 Spielern antreten müssen, da Peter Droste kurzfristig krankheitsbedingt absagen musste. Aber die Mannschaft rückte enger zusammen und mit einer “jetzt erst recht”- Mentalität lieferte jeder eine starke Leistung ab.
Zurück im Team war diesmal Rolf Frank, der wie aufgedreht spielte und mit 111 Schlägen das beste Tagesergebnis nach Hause brachte. Aber auch Uwe Herbig (125), Stephan Preißmann (129), Michael Sattler (132), Norbert Jakob (124) und Harald Kantor (129) leisteten sich keinen Ausrutscher nach oben und am Ende hatte man 22 Schläge Vorsprung auf Rang 3. Diesen belegte die Mannschaft aus Aßlar (772), gefolgt von Dreieichenhain (778), Bensheim -A. (788) und dem Aufsteiger aus Lorsch (793). Hessenliga-Ergebnisse.
Für die Turnierleitung sprangen diesmal Robert Kantor, unterstützt von Peter Droste ein und erledigten die Sache sehr souverän.
In der Winterpause kann sich unsere zweite Mannschaft auf dem Spitzenplatz sonnen, die dritte Mannschaft liegt auf Rang 3 gut im Rennen und hat viel für den Klassenerhalt getan. Ende März wird es mit dem nächsten Spieltag in der Halle Sandhofen weitergehen. Solange können wir uns entspannt die Tabelle betrachten.
ARN

08.09.13
BGSV Teams starten durchwachsen in die neue Saison

Der Start in die neue Saison verlief für die 3 BGSV-Mannschaften mit unterschiedlichem Verlauf.
Während die erste Mannschaft gleich am ersten Spieltag das gestiegene Leistungsniveau der Regionalliga zu spüren bekam und beim Besuch in Dudweiler nicht punkten konnte, tat sich die 3. Mannschaft in der Hessenliga schwerer als erwartet und rettete im Endspurt an der Bergstrasse noch 2 Zähler. Zufriedenstellend verlief nur der Spieltag für die 2. Mannschaft mit dem zweiten Platz in Bensheim-Auerbach.

Regionalliga in Dudweiler
Die neue Zusammensetzung der Regionalliga-Südwest, bei der die Teams aus Pfungstadt und Traben-Trarbach durch den Absteiger 1.MGC Mannheim und den Aufsteiger vom KC Homburg 2 ersetzt wurden, lies schon vor Beginn den BGSV in die Rolle des Abstiegskandidaten rutschen. Diese Einschätzung wurde bereits am ersten Spieltag bestätigt.
Auf der Miniaturgolfanlage in Dudweiler, wo die zweite Mannschaft vom KC Homburg ihr Heimspiel  austrug, konnte unser Team nicht richtig mit den Konkurrenten mithalten. Lag man nach der ersten Runde (150) noch auf dem 4. Rang, konnte mit weiteren Runden auf gleichem Niveau (154, 151, 147) nur konstatiert werden, dass alle anderen Mannschaften in der Lage waren, sich im Spielverlauf zu steigern. So blieb am Ende mit 602 Schlägen nur der letzte Tagesrang, fast 30 Schläge hinter dem 5. aus Mannheim (576). Den Tagessieg holte sich ungefährdet der Favorit vom KC Homburg 1 mit 528 Schlägen.
Vorjahressieger Bensheim-Auerbach konnte mit zwei guten Schlußrunden und 558 Schlägen die zweite Vertretung aus Homburg (559) noch um einen Schlag hinter sich lassen. Der Vertretung aus Arheilgen blieb mit 569 Schlägen der vierte Platz.
Lediglich Reiner Schramm (87) konnte im Konzert der anderen mitspielen. Der Rest der Mannschaft bewegte sich auf in etwa gleichem Level (Andreas Krieger 102, Ralf Herzog 101, Volker Bartmann 107, Peter Hisserich 102, Michael Jäger 103, Ersatzspieler Oliver Lerch 98) jenseits der 100er Marke. Bei der Leistungsdichte der anderen Mannschaften war das diesmal nicht gut genug. Regionalliga-Ergebnisse
Ähnlich weit abgeschlagen war unsere erste Mannschaft bisher nur bei ihrer Regionalliga-Premiere vor 3 Jahren in Traben-Trarbach. Wie wir alle wissen, ist das damals trotzdem noch gut gegangen. Allein, diesmal ist die Qualität der Gegner deutlich höher einzuschätzen.
Eine gute Gelegenheit, die ersten Punkte einzufahren bietet schon der nächste Spieltag Ende September im heimischen Hirschgarten. Wollen wir weiter in der Liga mitspielen, müssen wir auf unserem Heimplatz diesmal eine konzentrierte Leistung abliefern und an unsere spielerischen Grenzen gehen. Die Topergebnisse der Montags-Rangliste müssen dabei bestätigt werden.

Hessenliga in Bensheim-Auerbach
Vergleicht man die Ergebnisse des ersten Spieltages mit dem 5. Spieltag der Vorsaison an gleicher Stelle, so scheint auch das Niveau der Hessenliga höher als im Vorjahr zu sein. Alle 5 verbliebenen Mannschaften spielten deutlich bessere Ergebnisse als Anfang Juni und mit dem Neuling von Millennium Lorsch ist ebenfalls eine starke Vertretung hinzugekommen.

Am meisten zulegen konnte die Heimmannschaft, die mit 709 einen grünen Mannschaftsschnitt hinlegte. Dagegen fallen die 728 Schläge unserer 2. Mannschaft schon etwas ab. Allein, im Frühsommer hatten uns 752 Schläge für den Tagessieg gereicht.  Bester BGSV Akteur einmal mehr Eric Huber (112), der im ganzen Turnier nur einen Fehler produzierte, dicht gefolgt von Jörg Weber (115). Dicht beieinander dann Jürgen Galz (124), Franziska Arnold, Dieter Reinhardt (je 125) und, Patricia Krumay (127). Lediglich Ersatzmann Günter Arnold (136) spielte 10 Schlag hinterher.
Während des ganzen Spieltages bewegte sich die Mannschaft mit ihren Rundenergebnissen (184, 185, 181, 178) auf dem zweiten Rang, der nur in Runde 3 nach einem Zwischenspurt des Neulings aus Lorsch (189, 190, 174, 195) etwas in Gefahr zu geraten schien. Die 748 Schläge reichten für Lorsch zum verdienten 3. Tagesrang.
Mit diesem hatte eigentlich unsere 3. Mannschaft geliebäugelt, die zwar den Ausfall von Rolf Frank kompensieren musste, aber im Training stets nahe an der Zweiten dran war. Obwohl man mit 778 Schlägen über 30 Schläge besser als im Juni spielte, war der Wettbewerb diesmal qualitativ besser und es reichte nur zum 5. Rang hinter der überraschend starken Vertretung aus Dreieichenhain (768) . Bis nach Runde 3 sah es sogar nach dem letzten Platz aus. Und nur eine starke Schlussrunde (186) lies die Mannen um Harald Kantor noch an Aßlar (787)  vorbeiziehen. Norbert Jakob (114) und Uwe Herbig (119) spielten dabei auf gutem Niveau, Peter Droste (123) und Harald Kantor (131) erfüllten die Erwartungen. Michael Sattler (143) und Stephan Preißmann (148) konnten diesmal nicht mithalten. Recht gut ohne Training schlug sich Ersatzspieler Torsten Nöll (128).   Ergebnisse Hessenliga
Beim nächsten Spieltag in Kirdorf werden wir versuchen, die Tabellenränge des Vorjahres zu wiederholen.
ARN

01.09.13
44 Teilnehmer beim Jedermannturnier

Das Laternenfest-Wochenende in Bad Homburg ist traditionell der Termin für unser Jedermannturnier. Wie in den letzten Jahren hatten wir auch diesmal Glück mit dem Wetter. Und obwohl die Anzahl der Voranmeldungen  in diesem Jahr eher mässig waren, kamen doch wieder eine grosse Anzahl von Hobbyspielern in den Hirschgarten, um am Jedermannturnier teilzunehmen.
IMG_0036_gesch_1_1Teils Stammgäste, die jedes Jahr an unserem Turnier teilnehmen, teils neue Gesichter, die zum ersten Mal im Hirschgarten ein Turnier spielen. Sportwart Günter Arnold konnte 44 Teilnehmer auf die beiden Runden schicken. In der ersten Runde in Spielgruppen nach Wahl, in der zweiten Gruppe in Spielgruppen gesetzt nach dem Ergebnis der ersten Runde.
Mit hohem personellen Einsatz standen die BGSV Mitglieder an den Bahnen mit Rat und Tat und als Schreiber zur Verfügung.
Lukas Lindemann, Peter Hisserich, Norbert Jakob und Ralf Herzog zeigten vor der Siegerehrung in einem kleinen Demowettbewerb, wie sie die Vorgaben von Moderator Harald Kantor in die Praxis umsetzen können. Sie wurden mit reichlich Applaus von den Zuschauern belohnt. Vor allem das As im Rücklauf an Bahn 8 von Peter Hisserich wurde bestaunt.

Bei der folgenden Siegerehrung konnten Ralf Herzog und Günter Arnold wieder Freikarten, Jubiläumsbälle und freie Vereinsmitgliedschaften an die Sieger verteilen.

IMG_0108_gesch_1Besonders im Blickpunkt diesmal die Familie Stücker, deren Mitglieder es in allen Kategorien auf das Siegerpodest schafften.
In der Schülerkategorie konnte Catalina Stücker den Vorjahreserfolg wiederholen und belegte mit 87 Schlägen (41, 46) den ersten Platz. Danach folgten Marc Metzler (46, 46;  92) und Mortiz Neuroth (51, 59;  110).
Bei der Jugendkategorie gab es die gleichen Sieger wie im Vorjahr, nur in anderer Reihenfolge. Vorjahressieger Nicolas Metzler blieb diesmal nur der dritte Rang, obwohl er mit 78 Schlägen (41, 37) sein Ergebnis verbessern konnte. Je einen Schlag besser waren Lavinia Stücker (40, 37;  77)und Tabea Wilke (40, 37;  77) die beide ihr Vorjahresergebnis deutlich steigern konnten. Beim erforderlichen Stechen behielt Tabea das bessere Ende für sich.
In der Damenkonkurrenz waren ebenfalls 77 Schläge (35, 42) von Jutta Hövelmanns gut für den Sieg. Katja Stücker (40, 48) und Bianca Walther (50, 38) kamen mit je 88 Schlägen ins Ziel. Das Stechen um den 2. Platz gewann Katja Stücker.
Wie immer gab es in der Herrenkategorie das grösste Teilnehmerfeld. Mit zwei gleichmässigen Runden (36, 36; 72) setzte sich Thomas Lepold an die Spitze, einen Schlag vor Helmut Desor (36, 37;  73) und Wolfgang Stücker (43, 32; 75), dessen Aufholjagd in Runde 2 noch für den Bronzeplatz reichte.
Für die meisten Asse (10) wurde Jutta Hövelmanns, für die beste Runde (32) Wolfgang Stücker zusätzlich mit einem Jubiläumsball ausgezeichnet. Komplette Ergebnisliste hier.

.IMG_0112_gesch_1IMG_0118_gesch_1IMG_0125_gesch_1
Wieder eine gelungene Veranstaltung im Hirschgarten. Wir freuen uns schon auf das nächste Jedermannturnier am Laternenfest-Wochenende 2014.
J+J_1

Für die Vereinsverwaltung wird es jetzt allerdings komplizierter. Zwei mal J. Hövelmanns in der Mitgliederdatei :-)
ARN


04.08.13
Eric Huber neuer Vereinsmeister
Reiner Schramm 24

Tolle Leistungen lieferten die Besten der 30 Teilnehmer bei unserer Vereinsmeisterschaft 2013 ab.
Vereinsmeister_2013 Herren
Neuer Vereinsmeister wurde Eric Huber, der vier grüne Runden (28, 29, 25, 28) schaffte und in Summe 110 spielte, was einem Schnitt von 27,5 entspricht. Er unterbot damit die schon gute 113 aus dem Vorjahr von Andreas Krieger, der dieses Jahr nicht zur Titelverteidigung antreten konnte.
Reiner Schramm folgte mit 112 Schlägen (Schnitt 28,0) und schaffte es, in der vierten Runde den Rundenrekord im Hirschgarten von 24 einzustellen. Mit den Bahnen 1, 2 und 18 lies er dabei noch gute As-Bahnen liegen. Wie von unseren Cracks angekündigt, wackelt der Rundenrekord in dieser Saison.
Dritter wurde Michael Jäger mit 114 Schlägen (Schnitt 28,5), der bei seiner besten Runde (25) mit einer 3 an Bahn 7 ebenfalls einen neuen Rundenrekord verpasste. Norbert Jakob auf dem vierten Rang mit 116 Schlägen (Schnitt 29,0) Vereinsmeister_2013 Damenproduzierte in den 4 Runden nur 2 Fehler (Bahnen 4 + 16) und zeigte erneut seine Bärenruhe und Schlagsicherheit. Ralf Herzog war mit 119 (Schnitt 29,5) fünfte Spieler, der an diesem Samstag mit einem grünen Schnitt ins Ziel kam.

Bei den Damen wurde zum wiederholten Male Franziska Arnold Vereinsmeisterin (128), gefolgt von Kiki Bernhard (143) und Brigitte Reul (147). Hier wünschen wir uns für die Zukunft eine stärkere Beteiligung. Mit nur 4 Teilnehmerinnen sind gemessen an den weiblichen Mitgliederzahlen nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft.

Ganz zufrieden sind wir dagegen mit den 3 Teilnehmer aus dem Schülerbereich.  Die regelmässigen Trainingsrunden mit Jugendwart Eric Huber machen sich langsam bezahlt.  Sieger wurde Lukas Lindemann mit 135 Schlägen, gefolgt Vereinsmeister_2013 Schülervon Julia Hövelmanns (142) und Alexander Tischer (159). Wenn diese Drei ihre Meldungen aufrecht erhalten, kann der BGSV erstmals seit 13 Jahren wieder eine Schülermannschaft für die kommende Saison zum Spielbetrieb anmelden. Erfreuliche Aussichten für unseren Verein.

Ergebnisliste
Grill
Noch bevor Sportwart Günter Arnold die Sieger ehren konnte, wurde der neue Grill in
Betrieb genommen. Ralf Herzog betätigte sich als Grillmeister und zusammen mit den Salat- und Beilagenspenden der Mitglieder wurden alle bestens mit Speisen versorgt.Fest1 Fest2Eine gelungene Veranstaltung im Hirschgarten, kulinarisch und sportlich.

Und was machen eingefleischte Minigolfer nach einem 4-Runden Turnier mit anschliessendem Grillfest?
Richtig, sie gehen wieder auf den Platz und spielen eine “Flaschenrunde” und haben Spaß und betreiben Werbung für unseren Verein.
So muss man jedenfalls die vielen positiven Bemerkungen der anwesenden Gäste deuten.
Herrlich verrückt, diese BGSVler.

ARN


21.07.13
Vereinsmeisterschaft 2013 terminiert
Sommergrillfest nach der Vereinsmeisterschaft

Im engen Terminplan zwischen den Freundschaftsturnieren wurde unsere interne Vereinsmeisterschaft 2013 terminiert.
Die Vereinsmeister werden in den Kategorien Damen (D, Sw1, Sw2), Herren (H, Sm1, Sm2) und Jugend (Schm, Schw, Jm, Jw) ermittelt.
Alle BGSV-Mitglieder sind startberechtigt. Anmeldungen bitte bis spätestens 02.08.2013 im Forum, auf dem  Aushang im Hirschgarten oder tel. beim Sportwart.
Am Samstag, 03.08.2013, Startzeit 09:00 sind 4 Runden angesetzt. Alle 4 Runden werden mit Massenstart gespielt.
Die Spielpaarungen der ersten Runde werden per Los zusammengesetzt, ab der zweiten Runde werden die Startgruppen nach Stand ermittelt.
Die besten 3 starten an Bahn 1, alle anderen versetzt nach den auf der Startliste aufgeführten Bahnen. Nach jeder Runde ergeben sich ca. 20 min Pause. Die Siegerehrung ist für ca. 15:00 Uhr vorgesehen.

Nach der Vereinsmeisterschaft werden wir unser Sommergrillfest 2013 veranstalten. Der Verein übernimmt wieder das Grillgut, Brot und Brötchen. Getränke gehen auf eigene Rechnung bei unserem Pächter.
Um ein schönes Salatbuffet aufbauen zu können, bitten wir wieder um Salatspenden von den Mitgliedern. Wer einen Salat mitbringen möchte, bitte vorab in die Liste im Hirschgarten eintragen.

Wir hoffen auf einen gemütlichen Grillnachmittag nach der Vereinsmeisterschaft.

ARN


29.06.13
40 Jahre BGSV
Offene Vereinsmeisterschaft mit Wetterglück

Als im Frühjahr der Starttermin für das Turnier zum 40. Jubiläum des BGSV auf Samstag Nachmittag um 15:00 Uhr festgelegt wurde, hatten wir eher an einen lauen Sommerabend mit Essen und Trinken vor dem Zelt bis in die Nacht hinein gedacht.
In der Realität hat uns der späte Start einen trockenen Spieltag mit ein paar Sonnenstunden im Hirschgarten beschert. Und das an einem Tag mit Wettervorhersagen von 15 - 20 l/m2 bei 95 %iger Wahrscheinlichkeit. Bis gegen 11:00 Uhr hatte der Himmel auch seine Schleusen geöffnet. Danach setzte die Trockenphase ein und pünktlich zum Turnierbeginn waren die Bahnen getrocknet.
Torte58 Spieler haben das Turnier bestritten, erwartungsgemäss die Mehrzahl vom heimischen BGSV.
Nach einer Begrüssungsrede vom 2. Vorsitzenden Harald Kantor, bei der er die Minigolf Historie zurück bis zum Urknall beleuchtete und die Entstehung des Vereins vor 40 Jahren durch die Teilung des bestehenden MGC in zwei Vereine erklärte, kamen die beteiligten Vereine mit ihren Grußworten zum Zuge.
Die Sportfreunde vom CGC Rauschenberg überraschten uns mit einer Cobigolf - Torte mit modellierter Törchenbahn aus Marzipan. Der BGSV Aßlar hatte sich Gedanken um die Bepflanzung unserer Anlage gemacht und uns mit einem Korb voll Sommerpflanzen für unser Beet im Eingangsbereich bedacht. SV Dreieichenhain bedachte uns mit Glückwunschkarte mit Geldspende und die Sportfreunde vom MSC Bensheim-Auerbach überreichten eine gläserne Erinnerungstafel.

Für die Bewirtung zwischen den Runden hatte der BGSV ein Kuchenbuffet, später ein rustikales kaltes Buffet, aufgebaut. Niemand sollte hungrig nach Hause gehen.
Ja, und Minigolf wurde auch gespielt. Pünktlich um 15:00 konnte das Turnier eröffnet werden. Bis die 3 Runden einschliesslich der erforderlichen Stechen durchgeführt waren, ist es dann doch dunkel geworden. Bei der Siegerehrung ab 22:00 Uhr konnten Ralf Herzog und Günter Arnold an die Sieger der Kategorien und an alle Jugendlichen unseren Jubiläumsball bzw. einen frei gewählten Alternativball überreichen. Die Zweit- und Drittplazierten konnten zwischen Sachpreisen wählen.

Das Turnier endete für viele erst später in der Nacht mit dem Versprechen, spätestens am 03. Oktober zum Bembelturnier wieder im Hirschgarten zu erscheinen.
Komplette Ergebnisliste.
ARN

23.06.13
Am letzten Spieltag alle Ziele erreicht

Alle 3 aktiven Mannschaften haben am letzten Spieltag die Saisonziele erreichen können. Die Erste konnte in Homburg / Saar die Gefahr des Relegationsplatzes vermeiden, die Zweite mit dem Tagessieg in Dreieichenhain die bereits feststehende Hessenligameisterschaft bestätigen und die Dritte mit einem überzeugenden zweiten Tagesrang den dritten Saisonplatz festigen,  ohne jemals in die Nähe der befürchteten Abstiegsränge gekommen zu sein.

Regionalliga in Homburg / Saar
Der letzte Spieltag im Hirschgarten hatte die Tabelle im Bereich des Relegationsplatzes noch einmal eng werden lassen und der BGSV war mitten drin. Auf einen Punkt vor Pfungstadt und zwei vor Arheilgen war der Vorsprung zusammengeschmolzen.
Fast alle Spieler der vom Abstieg bedrohten Mannschaften waren bereits am Freitag angereist, um möglichst viele Trainingsschläge auf der Homburger Miniaturgolfanlage absolvieren zu können.
Wie so oft in dieser Saison begann der BGSV besser als seine Konkurrenten und legte mit seiner Startrunde (139) etwas Luft zwischen sich, Arheilgen (145) und Pfungstadt (156). Die nächsten beiden Runden (147; 143) hatten aber zur Folge, dass Arheilgen vorbeizog und Pfungstadt bis auf 8 Schläge herankam. Dabei erwies sich die frühe Auswechslung in der zweiten Runde von Volker Bartmann als nicht hilfreich. Volker konnte sich nach einer kurzen Schwächephase wieder fangen und spielte mit 93 noch ein ordentliches Ergebnis. Einwechselspieler Oliver Lerch konnte da an diesem Tage nicht mithalten.
Die Entscheidung sollte also erst in der letzten Runde fallen und mit einer 140 verlor man nur noch einen Schlag auf die Mannschaft aus Pfungstadt. Der drohende Relegationsrang war vermieden.
Den Tagessieg holte sich die groß aufspielende Heimmannschaft (514) vor den stark aufkommenden Arheilgern (552) und dem bereits feststehenden Meister aus Bensheim-Auerbach (553). Am Ende des Feldes die Vertretung aus Traben-Trarbach (593). Ergebnisse Regionalliga

Beim Rückblick auf die Saison kann man feststellen, dass auf den Miniaturgolfbahnen in Arheilgen, Pfungstadt und Homburg einige Punkte mehr als erwartet geholt wurden, auf den Betonbahnen in Traben-Trarbach und besonders im Hirschgarten die Ausbeute aber hinter den Erwartungen zurückblieb.
Für die neue Saison sollten wir also verstärkt an der Punktausbeute im Hirschgarten arbeiten. Fast alle anderen Mannschaften punkten voll auf ihren Heimplätzen und wir kommen über 4 Punkte im Hirschgarten nicht hinaus.

Hessenliga in Dreieichenhain
Der eigentliche Gewinner des Spieltages war unsere dritte Mannschaft. Zwischendrin lag sie einige Schläge vor unserer ersten Mannschaft. Gemeinsam haben sie am Ende die lange führende Vertretung von Bensheim-Auerbach noch abgefangen. Die Zweite kam am Ende mit 566 vor der Dritten ( 571) und Bensheim-Auerbach 2 (572) ins Ziel. Dreieichenhain folgte mit 578 vor Aßlar (599) und Absteiger Arheilgen 3 (651).
Stärkste BGSV-Spieler waren an diesem Tag Eric Huber und Uwe Herbig (je 86). Fast alle anderen blieben unter der magischen 100 und lieferten grüne Ergebnisse am laufenden Band. Ergebnisse Hessenliga

Rückblickend auf die Saison hat die Zweite die hohen Erwartungen erfüllt, 5 von 6 Spieltagen gewonnen und ist souverän Meister geworden. Die Beschränkung auf reine Herrenteams ab der Regionalliga hindert uns, mit dieser Mannschaft eine höhere Liga anzugehen. Zwei der Stammspieler in der Zweiten sind schliesslich Damen. Eine Öffnung zu gemischtem Spielbetrieb auch in überregionalen Ligen könnte unserem Sport nur gut tun.
Die Dritte hat eigentlich die Saisonerwartungen noch deutlicher übertroffen. Mit einem tollen Start in den Heimspielen im Hirschgarten und in Kirdorf zog man in der Liga seine Bahnen, war bei keinem Spieltag schlechter als vierter und beendete die Saison punktgleich mit der stärker eingeschätzten Vertretung aus Bensheim-Auerbach. Niemals kam man im Saisonverlauf mit dem Saisonziel “Klassenerhalt” irgendwie in Berührung. Eine tolle Vorstellung des Teams, welches auch in Bezug auf die Mannschaftsstimmung am Platz Massstäbe setzte.
In der kommenden Saison werden wir wieder zwei Hessenliga-Teams stellen. Ob die von vielen angestrebte 4. Mannschaft in der Gruppenliga gebildet wird, hängt von den Spielermeldungen im August und den Vereinsfinanzen ab. Das schlechte Wetter der laufenden Saison lässt uns bei den Zuschauereinnahmen z.Zt. doch sehr hinter den sonstigen Zahlen hinterherlaufen.
Hoffen wir auf einen guten Juli und August für den Hirschgarten.
ARN



20.05.13
Pokalniederlage beim TSV Pfungstadt

Nur kurz war das BGSV-Gastspiel in der neuen DMV-Pokalrunde. Am Pfingstmontag setzte es eine 4:6 Niederlage bei der TSV-Pfungstadt, die nicht unbedingt zu erwarten war.
Während Ralf Herzog gegen Tim Eller (74 : 76) und Reiner Schramm gegen Marco Eigenbrod (66 : 74) ihre Begegnungen gewannen, Dieter Reinhardt (79) erwartet gegen Manfred Pester (75) unterlag und Michael Jäger trotz einer guten 71er Runde dem Tagesbesten Magnus Pester (63) nicht gewachsen war, konnte Oliver Lerch (88) unerwartet den fehlenden Punkt gegen Nachwuchsspielerin Lisa Kuntze (84) nicht beisteuern. Komplette Ergebnisliste.

Somit gibt es nach dem Hoch der Hessenmeisterschaft vor einer Woche wieder mal einen sportlichen Rückschlag zu verdauen.
Schon in zwei Wochen gibt es im Hirschgarten die Gelegenheit, beim Regionalliga - Spiel wieder positive Schlagzeilen zu schreiben.  ARN



17.05.13
Beachtliche BGSV Erfolge bei der Hessischen

Viele Plätze auf dem Treppchen sprangen bei den Hessischen Einzelmeisterschaften am vergangenen Wochenende für den BGSV heraus.
Durch die Tatsache, dass mit dem Hirschgarten und Dreieichenhain diesmal zwei Plätze Austragungsort waren, auf denen die BGSV Akteure besonders gerne spielen, war das Teilnehmerfeld mit 18 Bad Homburgern gut bestückt. Bei insgesamt 60 Teilnehmern war das die höchste Quote aus einem Verein.
Diesmal hat der BGSV aber nicht nur mit Quantität überzeugt, es sprangen auch einig vordere Plazierungen heraus. Und in den Schülerkategorien waren wir ebenfalls seit vielen Jahren wieder besetzt und erfolgreich.

Waren die Hessenmeistertitel von Julia Hövelmanns (Schw) und Franziska Arnold (Sw2) durch mangelnde Konkurrentinnen in ihren Klassen schon vor Beginn feststehend, hätten sie doch erst einmal geschlagen werden müssen. Im Quervergleich jedenfalls war Julia besser als die Siegerin bei der weiblichen Jugend und Franziska hätte bei den Seniorinnen 1 auch den 2. Rang belegt.

Einen weiteren Hessenmeistertitel konnte Jürgen Galz bei den Senioren 2 nach Hause bringen. Im Hirschgarten beherrschte er seine arrivierten Kollegen der Kategorie Sm2 und wer eine Aufholjagd in Dreieich erwartet hatte, sah sich getäuscht. Um weitere 6 Schläge konnte Jürgen seine schärfsten Gegner, mit Manfred Kalisch und Erich Hess gewiss keine unbeschriebenen Blätter, distanzieren. Der deutlichste Sieg des Tages ging an Jürgen.

Alle anderen Kategorien wurden erst in der letzten Runde, teils an der letzten Bahn entschieden. Andreas Krieger musste bei den Sm1 sogar bis ins Stechen gehen, um dann am Salto Oliver Isenbiel den Vortritt  zu lassen. Andreas hatte am ersten Tag im Hirschgarten wunderbar konstant vier 29er Runden gespielt und lag 5 Schuß vor Jörg Weber und sogar 6 vor dem späteren Sieger. Mangels fehlendem Training passierte dann eine erste schwarze Runde in Dreieich und der schöne Vorsprung war dahin. Danach jedoch fing er sich und hielt sich bis zum Ende im Spitzenrennen, ebenso wie Jörg Weber und zwischenzeitlich führte auch Norbert Jakob das Klassement an. Mit einem starken Schlussspurt setzte sich dann Michael Jäger mit einer 89er Tagesleistung noch auf den 4. Rang. Also ein 2., 4., 6. und 7. Rang für den BGSV in einer Kategorie. Wann hat es das zuletzt gegeben?

Ebenfalls spannend machte es unser jüngster Teilnehmer im Feld, Lukas Lindemann. Nach seiner Führung im Hirschgarten lieferte er sich mit Tom van Diejen aus Bensheim-Auerbach einen spannenden Fight, mit 3 mal wechselnder Führung am Sonntag und am Ende mit 2 Schlag Rückstand auf dem Silberrang. Da könnte ein kommender guter Minigolfer beim BGSV heranwachsen.
Bei den Herren konnten Ralf Herzog und Eric Huber mit 89er bzw. 90er Runde den Rückstand aus dem Hirschgarten nicht mehr wettmachen. Rang 5 + 6 waren aber ebenfalls eine gute Plazierung im starken Männerfeld, dass mit Mark Arnold von der SG Arheilgen ebenfalls ein (passives) BGSV Mitglied auf dem obersten Treppchen sah.

Selten konnte sich der BGSV Sportwart über so viele Erfolge an einem Wochenende freuen. Nun setzen unsere neuen Aktiven der letzten 2 - 3 Jahre  inzwischen nicht nur im Hirschgarten Akzente, sie machen auch darüber hinaus auf sich aufmerksam und kommen neben den bewährten Spielern für Spitzenränge in Frage.
Und besonders stolz sind wir auf unsere beiden Nachwuchsleute, die ihre ersten Medaillen gewonnen haben und für die nächste Zeit viel versprechen.

Michael Schmitt von der SG Arheilgen hat am 2. Turniertag viele schöne Bilder gemacht, die auf unserer Foto-Seite oder  hier angesehen werden können. Viele BGSV-Akteure sind darauf zu betrachten.

Die komplette Ergebnisliste mit allen Spiel-Protokollen und Bahnenstatistiken gibt es hier.

ARN
_______________________________________________________________________________________________________________________________
05.05.13
Minimalziele am 4. Punktspieltag erreicht

Ziemlich unbekannte Anlagen standen für Ligamannschaften des BGSV am vergangenen Wochenende auf dem Spielplan. Die Regionalliga Südwest machte Halt in Traben-Trarbach, wo unsere Mannschaft erst einmal vor 2 1/2 Jahren gastierte. Die Hessenligateams gastierten beim Aufsteiger aus Aßlar, wo der Spielbetrieb für 10 Jahre ruhte und die erst seit letzter Saison wieder am HBSV Spielbetrieb teilnehmen. Den Mangel an Platzkenntnissen probierte man mit vermehrten Trainingseinheiten zu kompensieren und die Ziele für den Spieltag waren weniger hoch gesteckt als bei den bisherigen Spieltagen.

Regionalliga in Traben Trarbach

Bereits am Freitag war das komplette Team des BGSV angereist um sich mit der gewöhnungsbedürftigen Anlage vertraut zu machen. Viele Trainingsrunden spulte man herunter, ohne dem Platz alle Geheimnisse entlocken zu können. Die Putts in den Endkreisen variieren innerhalb weniger Zentimeter sehr stark. Trotzdem war man optimistisch, min. 2 Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Man wollte die Mannschaft aus Pfungstadt hinter sich lassen und hoffte darauf, dass die Heimmannschaft nicht voll punkten würde. Doch am Ende des Tages sollte der Einlauf ganz anders kommen. Was blieb, waren die 2 erhofften Punkte. Rundherum war mehr oder weniger alles überraschend. 
Wieder kam unsere erste Mannschaft gut aus den Startlöchern und führte mit einer 180er Runde knapp vor den Gastgebern. Dieses Niveau konnte allerdings nicht gehalten werden und die nächste Runde mit 193 lies die Mannschaft weit nach hinten durchrutschen. Es folgte eine 182 und eine
185 und mit insgesamt 740 Schlägen sprang der 5 Platz heraus, 4 Schläge hinter den Gastgebern. Die hatte man eigentlich ganz vorne erwartet. Sie sich übrigens auch und entsprechend groß war die Enttäuschung der Heimmannschaft auf dem Platz. Direkt davor auf dem 3. Platz die Mannschaft aus Pfungstadt (726), deren hoher Trainingsaufwand sich an diesem Tag ausgezahlt hat und die damit ihren Vorsprung auf den 6. Platz sogar noch um 2 Zähler ausbauen konnten. An der Spitze lieferten sich die Teams vom KC Homburg und dem MSC Bensheim-Auerbach einen spannenden Fight, letztendlich mit dem besseren Ende für die Saarländer (703 vs. 709). Abgeschlagen die an diesem Tag erstzgeschwächte Mannschaft der SG Arheilgen (788) auf dem letzten Rang.
Am stärksten agierte diesmal Startspieler Andreas Krieger (116), gefolgt von drei mal 121 (Jörg Weber, Reiner Schramm, Ralf Herzog). Peter Hisserich hatte bei seinen 128 Schlägen mit den Tücken der Bahn 4 zu kämpfen, aus der normalerweise nie ein Ball aus dem Hindernis zurück kommt, bei Peter aber mehrfach. Zu kämpfen hatte Volker Bartmann um seine 133 nach Hause zu bringen, aber seine Form kommt langsam wider zurück. Als Ersatzspieler war diesmal Michael Sattler dabei, der sich bei seinem ersten Regionalliga-Einsatz achtbar schlug und immerhin eine 30er Runde auf dem Zettel hatte.

Nun steht in 4 Wochen das Heimspiel im Hirschgarten auf dem Programm, bei dem man bei günstigem Ausgang bereits das Saisonziel erreichen kann.

Hessenliga in Aßlar

Der Feiertag in der Woche vorher, teils auch der Freitag vor dem Spieltag wurde von den BGSV Spielern zum Training genutzt.
Zunächst sah alles nach einem Doppelerfolg des BGSV aus, führte doch nach der ersten Runde die 3. Mannschaft vor der Zweiten. Mit der Zeit legten aber die Hausherren ihre Nervosität ab und setzten sich unangefochten an die Spitze. Mit steigenden Temperaturen wurden wie am letzten Spieltag in Arheilgen die BGSV-Ergebnisse schlechter. Die zweite Mannschaft konnte mit 634 Schlägen den zweiten Rang behaupten. Die Dritte Mannschaft mußte mit 651 Schlägen noch die Vertretung aus Bensheim-Auerbach (647) vorbei lassen. Auf dem 5. Rang der SV Dreieichenhain (679). Die Mannschaft aus Arheilgen war wegen personellen Engpässen an diesem Spieltag nicht angetreten.
Bestes BGSV Ergebnis kam diesmal von Franziska Arnold (100), danach mit Patricia Krumay, Eric Huber und Georg Büttner drei mal 103. Gut begannen Dieter Reinhardt und Oliver Lerch um dann im Laufe der Runden nachzulassen (110, 115). Völlig von der Rolle ist weiterhin Ersatzspieler Günter Arnold (137).
Bei der dritten Mannschaft übernahm diesmal Norbert Jakob die Spitzenposition ( 102), gefolgt von Rolf Frank (104). Uwe Herbig (109) begann ebenfalls stark mit einer 21 um am Ende zwei schwarze Runden folgen zu lassen. Stephan Preißmann ( 110), Torsten Nöll (111) und Harald Kantor (115) vervollständigten das Mannschaftsergebnis. Brigitte Reul (122)  und Heinz Dingeldein (126) bestätigten die Mannschaftsaufstellung von Teamchef Arald.

Der nächste Spieltag in Bensheim kann bei positivem Verlauf bereits den Meistertitel für die zweite Mannschaft bringen, hat man doch bis jetzt 14 Punkte Vorsprung vor den auf einer Höhe liegenden Mannschaften aus Bensheim Auerbach und BGSV 3. Unsere 3. Mannschaft hat den erstrebten Klassenerhalt wohl bereits in der Tasche.
ARN
_______________________________________________________________________________________________________________________________
14.04.13
3. Punktspieltag mit den erhofften Plazierungen

Nach der langen Winterpause haben die BGSV - Teams am ersten Spieltag die erhofften Plazierungen geschafft, wenn auch die erspielten Rundenergebnisse hinter den Erwartungen zurückblieben. Ursache für die eher schlechten Ergebnisse war neben der langen Pause auch die Tatsache, dass ein Grossteil der Trainingseinheiten bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt stattfand, am Spieltag das Quecksilber dann auf über 20 Grad kletterte. In ein paar Wochen wird das bei entsprechendem Trainingsfleiss wieder besser aussehen und die grünen Runden werden wieder häufiger fallen.

Regionalliga in Bensheim
Nach 2 Runden sah es nach einer positiven Überraschung durch unsere 1. Mannschaft aus. Mit zwei guten Mannschaftsrunden (175 + 171) lag man knapp vor den Hausherren in führender Position. In gleichem Maße, wie die Temperaturen stiegen, fielen die Rundenergebnisse ab. Eine 190 und 193 reichte im Endergebnis (729) dann nur für den 4. Tagesrang, den man sich zu Beginn als Ziel gesetzt hatte. Immerhin blieben die Hauptkonkurrenten für den Ligaerhalt, Traben-Trarbach (748) und Pfungstadt (783),  hinter unserem Team und wir können auf ein weiteres Jahr in der überregionalen Liga hoffen.
Der Tagessieg ging wie erwartet an die Hausherren aus Bensheim (684), vor der ab der 2. Runde stark spielenden SG Arheilgen (701) und dem KC Homburg (714).
Die Mannschaft war etwas umgebaut worden. Für Oliver Lerch, der auch in Traben-Trarbach verhindert sein wird, sprang Peter Hisserich aus dem Hessenliga-Team ein und machte seine Sache mit 118 Schlägen sehr ordentlich. Bester BGSV Akteur war wieder Reiner Schramm (116), dem mit 24 in der zweiten Runde auch die beste Tagesrunde gelang. Nach Peter Hisserich reihten sich mit Ralf Herzog (120), Andreas Krieger (122), Michael Jäger (126) und Roland Eichsteller (127) die anderen BGSV Spieler ein. Ebenfalls aus der Hessenligamannschaft spielte Jörg Weber auf der Ersatzposition eine 135. Noch nicht in Schlag ist nach dem Winter Volker Bartmann, der als Nachspieler mit 142 nicht zufrieden gewesen sein dürfte.
In der Saisontabelle sind wir nun mit 16 Punkten auf den 4. Platz abgerutscht. Der Vorsprung auf Pfungstadt beträgt 8 Punkte, auf Traben-Trarbach 14.
Am 05. Mai folgt nun das Auswärtsspiel in Traben-Trarbach, einem Platz mit großen Vorteilen für die Heimmannschaft. Hier rechnen wir mit einem Heimsieg des Teams von der Mosel, die uns nach Punkten auf den Pelz rücken werden und wahrscheinlich Pfungstadt überflügeln werden. Wir hoffen, diesmal nicht mit einem “Nuller” nach Hause zu fahren, wie in der vorletzten Saison geschehen. Seither hat sich unsere Mannschaft stabilisiert und an die Regionalliga gewöhnt. Peter Hisserich und Jörg Weber aus dem Hessenligateam  werden erneut die personellen Lücken füllen, da neben Oliver Lerch auch Michael Jäger und Roland Eichsteller berufsbedingt fehlen werden. Nach einem 7. Spieler schauen wir uns noch um.
Bei positivem Ausgang an der Mosel können wir im dann folgenden Heimspiel im Hirschgarten mit Bestbesetzung unser Saisonziel erreichen.
Ergebnisse Regionalliga

Hessenliga in Arheilgen
Allen Mannschaften steckte der oben erwähnte Winterrost wohl noch in den Knochen. Sehr mässige Rundenergebnisse bei allen Spielern und damit ein Spieltag auf niedrigem Niveau. Trotzdem wurde die 2. Mannschaft des BGSV Tagessieger und erreichte das vorgenommene Ziel. Der Unterschied zu allen anderen Mannschaften hat einen Namen - Eric Huber. Seine 90 Schläge sorgten für den Tagessieg, der mit 646 Schlägen jedoch auf zittrigen Beinen stand.
Es war eigentlich immer das Gleiche. Nach einer Mannschaftsrunde lagen wir ca. 7 Schläge vor Bensheim, nach 2 Spielern der nächsten Runde noch 2 Schläge, nach dem 3. Spieler, eben Eric, dann 10-12 Schläge und am Ende der Runde wieder 7. 
Patricia Krumay (106), Oliver Lerch (109), Jürgen Galz und Dieter Reinhardt (je 112) und Georg Büttner (117) spielten jeder ungefähr 10 Schläge unter ihrem sonstigen Ergebnis in Arheilgen. Auch hier ist bis zum nächsten Spieltag in Aßlar mit einem allgemeinen Formanstieg zu rechnen.

Die 3. Mannschaft schlägt sich als Aufsteiger weiterhin recht wacker und belegte mit 679 Schlägen den 3. Tagesrang. Auch das war exakt die optimistische Vorgabe der Mannschaftsleitung.
Angeführt von Uwe Herbig (100) und Rolf Frank (106) spielten Norbert Jakob (111), Peter Droste (112), Harald Kantor (124) und Stephan Preißmann (126) die 6 Punkte sicher nach Hause. Brigitte Reul auf der Ersatzposition blieb mit 119 im gleichen Level.
Bensheim-Auerbach wurde Zweiter mit 651 Schlägen, SV Dreieichenhain blieb mit 685 Schlägen vor der Heimmannschaft SGA 3 (706) und dem abgeschlagenen anderen Neuling aus Aßlar (767).
Weiterhin stehen beide BGSV Vertretungen auf Rang 1 + 2 in der Saisonwertung (30 bzw. 20 Punkte). Dicht hinter BGSV 3 rangiert nun Bensheim mit 18 Punkten und Dreieichenhain mit 16. Die SGA 3 folgt mit 4 Punkten, Aßlar mit 2.
Zunächst geht es nun nach Aßlar, einem weitgehend unbekanntem Platz, da dort über 10 Jahre der Spielbetrieb ruhte. Besonders die 3. Mannschaft hat schon reichlich Trainingszeit für diesen Platz eingeplant und beide BGSV Teams werden sich sicherlich wieder ordentlich schlagen.
Ergebnisse Hessenliga
ARN
_______________________________________________________________________________________________________________________________
26.03.13
BGSV Turniere 2013 genehmigt - Offene Vereinsmeisterschaften zum 40. Jubiläum

Vor ein paar Tagen sind die beiden für 2013 geplanten Freundschaftsturniere des BGSV auf dem DMV-Terminplan mit Genehmigungsvermerk erschienen.
Neben unserem jährlichen Hirschgarten - Bembelturnier am 03.10. werden wir in diesem Jahr eine offene Vereinsmeisterschaft ausspielen, bei der wir das 40 jährige Bestehen des BGSV feiern wollen. Dazu veranstalten wir am Samstag, dem 29.06.2013,  ab 15:00 Uhr ein 3 Runden Turnier, das in lockerer Atmosphäre in den Sommerabend hinein gehen soll.
Im dichtgedrängten Terminkalender haben wir in der Sommerzeit keinen besseren Termin gefunden. Das Turnier findet am Samstag vor der Woche der Deutschen Seniorenmeisterschaften in Bensheim-Auerbach statt. Viele Senioren werden dann schon zum Training in Bensheim weilen und sich auf die DSM vorbereiten. Aber vielleicht hat ja der eine oder andere Spass an ein wenig Abwechslung vom Trainingsstress und findet den Weg für einen halben Tag in den Hirschgarten. Und es soll ja durchaus auch Minigolfer geben, die keine Deutsche Meisterschaft mitspielen, so dass wir hoffen mit vielen befreundeten Leuten unser Jubiläum feiern zu können. Grundsätzlich wollen wir aber allen BGSV-Mitgliedern die Möglichkeit geben, an unserem Jubiläumsturnier teilzunehmen. Deshalb ist es als Welcome-Cup ausgeschrieben und unsere passiven Mitglieder können ebenfalls mitmachen.
Wir werden in den Pausen und am Schluss die Teilnehmer mit einem rustikalen kalten Buffet bewirten und ein paar Sachpreise wird es auch geben.

Wir haben in einer Kleinserie einen Jubiläumsball bestellt, der die Daten des Reisinger WM 2005 STEYR mit dem typischen Mattlack haben soll.
Jedes Vereinsmitglied kann im Vorfeld des Turniers einen dieser Bälle zum Einkaufspreis erwerben.
Die restlichen Bälle stehen ab dem Jubiläumsturnier zum freien Verkauf, dann zum Normalpreis. Stefan Reisinger hat uns eine pünktliche Lieferung im Juni 2013 zugesagt. 
ARN
_______________________________________________________________________________________________________________________________
08.02.13
Mitgliederversammlung 2013

Die Mitgliederversammlung im Hirschgartenrestaurant wurde von 25 stimmberechtigten Mitgliedern und einem Gast besucht.
Nach der Begrüßung lieferten Ralf Herzog, Günter Arnold, Eric Huber und Andreas Krieger nacheinander ihre Jahresberichte für den
1. Vorsitzenden, den Sportwart, den Jugendwart und den Kassenwart ab. 

Die Mitgliederzahl des BGSV stabilisiert sich gegen den allgemeinen Trend im Minigolf auf hohem Level. Zum 31.12.2012 waren
73 Vereinsmitglieder registriert, davon 38 als aktive Mitglieder mit Spielerpass. Von den Teilnehmern der letzten beiden Jedermannturniere haben
12 einen Mitgliedsantrag unterschrieben.

Viele freiwillige Arbeitsstunden haben die Mitglieder im vergangenen Jahr für die Renovierung der Herrentoilette und zur Erhaltung des Platzes aufgewendet.
 Ralf Herzog bedankt sich für den Einsatz und ermuntert die Mitglieder, nicht nachzulassen in den Bemühungen, den Hirschgarten zu erhalten.

Im sportlichen Bereich konnte von einer ruhigen Saison der ersten Mannschaft in die Regionalliga Südwest berichtet werden. Bis zum letzten Spieltag bestand sogar die Chance auf den Meistertitel. In die neue Saison ist der Start gut gelungen und man liegt auf dem 3. Rang der Liga.
Von zwei Meistertiteln für die Hessenliga- und die Gruppenliga-Mannschaft konnte berichtet werden. Beide Teams treten nun gemeinsam in der Hessenliga an. Der Start in die neue Runde verlief vielversprechend. 2 Tagessiege für die 2. Mannschaft, ein 2. und ein 3. Rang für die aufgestiegene 3. Mannschaft lassen beide die Spitzenränge in der Liga einnehmen.

Eric Huber konnte von einem Lichtblick in der Jugendabteilung berichten. Mit Julia Hövelmanns und Lukas Lindemann nehmen seit langer Zeit wieder einmal BGSV-Talente am Turnierspielbetrieb teil. Beide sind inzwischen Mitglied des HBSJ-D-Kaders und werden hoffentlich in 2013 viele Spiele für den Verein bestreiten.
Der Kassenbericht von Andreas Krieger zeigte wieder einmal die enorme Belastung, die der BGSV mit den Beiträgen zu den Dachverbänden sowie den Pacht- und Unterhaltszahlungen für unsere Anlage stemmen muss. Um so erfreulicher, dass die Besucherzahlen im vergangenen Jahr wieder leicht gestiegen sind. Wir hoffen auf eine gute Wetterperiode im neuen Jahr um unserem neuen Pächter einen guten Start zu ermöglichen.

Die Kassenprüfer Dieter Reinhardt und Winfried Homm konnten eine einwandfreien Kassenführung bestätigen.
Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.
Beide Kassenprüfer sowie Vertreter Rolf Frank wurden für eine weitere Amtszeit bestätigt.

Einen kurzen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten anlässlich des 40. Jubiläums des BGSV im kommenden Sommer wurde von Ralf Herzog geliefert.
Die Versammlung schloss mit der Bekanntgabe der Termine für den Frühjahrsputz auf unserer Anlage.
Am 16. und 23. März, jeweils ab 10:00 Uhr, werden wir den Hirschgarten in spielfähigen Zustand versetzen.
Da bei entsprechende Witterung schon ab dem Wochenende 16. / 17. März die Anlage für unser Publikum öffnen soll,  wird eventuell schon am 02.März mit den Putzaktionen begonnen. Per Mail und auf der Homepage wird in diesem Fall auf den Termin hingewiesen.
 
Im März beschränken sich die Öffnungszeiten zunächst nur auf die Wochenenden, ab April ist wieder täglich geöffnet.  Montags bleibt Ruhetag.

   ARN

© BGSV Bad Homburg e.V.